RLC #2 21.06.2015 8 Stunden – Nürburgring – DNF

Ein Wechselbad der Gefühle erlebte das ATC RACING TEAM beim zweiten Langstreckenlauf der Saison 2015.
Mit einem guten Qualifikationsergebnis ging das Team von Startplatz 6 der 69 Teams aus ins Rennen. Das 8 Stunden umfassende Rennen wurde um 10Uhr gestartet. Bereits in der zweiten Runde war der Startfahrer Ben De Bondt von einem in die Kurve einbiegenden Gegner vom Motorrad gestossen
worden und seine Honda CBR 1000RR musste zurück in die Box
transportiert werden. Dadurch verlor das Team sehr viel Zeit und rutsche an das Ende des gesamten Feldes mit einigen Runden Rückstand zum Vorletzten Team. Innerhalb der darauffolgenden drei
Stunden kämpften Kai Altenhofen und Chris Pudlo sowie nach Reperatur Ben de Bondt von Platz 68 über 44 bis 27 und nach knapp 3 Stunden Rennzeit sogar auf Rang 13 hoch. Diese Aufholjagd war kräfteraubend, konnte jedoch durch den starken Teamzusammenhalt bestens absolviert werden.

Allerdings wurde Altenhofen dann nach einer Kollision mit einem vor ihm fahrenden Fahrer, diesem war der Gang rausgesprungen, von der Strecke katapultiert. Das Bike wurde erheblich beschädigt, der Fahrer sicherheitshalber ins Medical Center gebracht jedoch blieb Altenhofen unverletzt. Das Team fiel auf Rang 51 zurück und der Regen setzte in diesem Moment ein. Chris Pudlo hatte seine BMW bereits auf Regenreifen umgerüstet und ging mit perfektem Timing auf die nun komplett nasse Piste während einige Teams noch mit Trockenreifen fuhren. Innerhalb des Tunr variierte die Regenintensität von ‚Monsunregen‘ bis ‚leichter Nieselregen‘. Pudlo war jedoch gerne im Regen unterwegs und konnte viel Zeit aufholen. Nach knapp einer Stunde lag das Team bereits auf Platz 22 als Pudlo in seiner letzten Runde in einer Rechtskurve einen Highsider erlitt und zu Boden geworfen wurde. Der Motordeckel der BMW wurde dabei durchschliffen und somit war die Maschine nicht mehr einsatzbereit. Mit nur einem funktionsfähigen Bike, der Honda von De Bondt, gab das Team nach gemeinsamen Entschluss drei Stunden vor Schluss auf.

Ein Rennen zum Vergessen….allerdings wird nun das Material wieder aufbereitet, sodass beim nächsten Lauf am 2.08.2015 ein glücklicheres Ergebnis erzielt werden kann.

atc-racingparts powered by Sparkasse Göttingen #118

rlc2

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: