Seriensport DM Lauf1 Nürburgring 25.4.2010

Ich treffe im Fahrerlager des Nürburgrings ein. Lang war die Pause, jedoch vernahm ich nun wieder den schönen Duft des Seriensports, der sich in der Eifel breit machte. Benzin, gegrilltes Tier mit schmackhafter Marinade und profiliertes Renngummi…Schnell fand ich zu den mir gut bekannten Seriensportnasen, die auf so ungewöhnliche Namen wie Dinner, Decembersoul, mj und Kobajashi hörten. Desweiteren hatten sich im Rest des Fahrerlagers etliche weitere sehr angenehme Zünder niedergelassen, die die Seriensport Events immer zu einem Highlight machten. Das Abendprogramm war sehr witzig und man hatte sich viel zu erzählen, da die Wintermonate lang und kalt waren.

Am nächsten Morgen wurde ich schon sehr früh wach. Das muss die Vorfreude gewesen sein 😉 Ich bereitete alles Nötige für die DP vor und anschließend wurden die nötigen Runden locker abgespult. Leider gab es viele Stürze und man sah an den meisten Fahrern die etwas verrosteten Knochen an. Für mich jedoch verlief alles problemlos und so kam ich nach der 2ten DP mit 35 Runden wieder rein.

Nun mussten noch frische Reifen für das Sprintrennen aufgezogen werden. Zur Hand gingen mir dabei Martin und Sebastian bei denen ich mich noch einmal herzlich dafür bedanken möchte. Der Satz Bridgestone Bt003 war drauf und so konnte ich mich entspannt aufs Rennen vorbereiten.

Das Rennen rückte näher und ich rollte aus dem Fahrerlager Richtung Vorstart. Auf der S/Z Geraden nahm ich die 18ten Startposition von ca. 40 Fahrern ein. Da ich die Klasse gewechselt hatte musste ich mich hinter die letztjährigen Punkteeinholer stellen. Jedoch war ich zuversichtlich mit den etwas erfahreneren Hasen mitfahren zu können. Nach der WarmUp Lap rollte ich auf meinen Startplatz und konzentrierte mich auf die Startampel…ROT–leicht vorgebeugt–Drehzahl auf benutzerfreundlichem Niveau–starrer Blick in Richtung Lichtanlage–GRÜN!!! Und los gehts…am besten mit bewegten Bildern:

http://www.youtube.com/watch?v=SGx49QBNlZ4

Fazitten des Wochenendes:

Abflüge durch einklappende Vorderräder sind doof…mein Vertrauen in die Brückenstein Rundlinge ist leicht angekratzt und ich habe leider keine Meisterschaftspunkte einfahren können, was für die Startaufstellung wichtig gewesen wäre.

Kann nur noch alles besser werden und somit wird die R6 flott wieder aufgebaut, sodass ich in Schleiz wieder am Start stehe. Hoffentlich 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: